Archiv für Mai 2008

Ragnar Dam vom THW suspendiert

Wie bnr.de am Freitag, den 23. Mai berichtete, ist der Chef der HDJ-Einheit Mecklenburg-Pommern und „Führer“ der HDJ-Leitstelle Nord Ragnar Dam Mitglied des Ortsverbandes Greifswald des THW. Am Montag darauf begannen die Mühlen des Verwaltungsapparates zu mahlen. Für den Pressesprecher des THW, Nicolas Hefner, ist mit diesem neuen Fall eines HDJ-Kaders in den Reihen des THW eine Grenze überschritten. Wie er versichert, ist man jetzt für dieses Problem noch stärker sensibilisiert und wird sich dem stellen. Die THW- Führung reagierte auch prompt. Der HDJ-Kader Ragner Dam wurde mit sofortiger Wirkung vom Dienst suspendiert und gegen ihn ein Ausschlussverfahren eingeleitet. Dam kann allerdings gegen die Suspendierung Rechtsmittel einlegen. (tn)

Danke an blick nach rechts für den Artikel.

Mobilisierungsveranstaltung zum Neonaziaufmarsch in NB

Am 7. Juni wollen bekanntlich Neonazis aus dem NPD- und Kameradschaftsspektrum in Neubrandenburg aufmarschieren. Um euch über den letzten Stand der Gegenaktivitäten zu informieren, findet am Mittwoch, dem 4. Juni um 19 Uhr eine Mobilisierungsveranstaltung im Klex (Langestraße 14 – Greifswald) statt. Neben Infos zum Naziaufmarsch und zu den geplanten antifaschistischen Gegenaktivitäten, wird es auch nützliche Rechtshilfetipps geben.

Ausdrücklich ausgeladen sind Neonazis, Rassist_innen, Sexist_innen und Staatsschützer_innen.

Naziparolen an Mensa und Unibibliothek

In der Nacht vom 27. auf den 28. Mai sind erneut neonazistische Schmierereien in Greifswald aufgetaucht. So fand sich auf dem Boden vor dem Eingang der Mensa der Spruch „Scheiss Antifa! Wir bleiben!“, sowie ein Hakenkreuz. Am Seiteneingang konnte man „Boycott Rostock“ und ein Hakenkreuz sehen. Hintergrund der Schmierereien ist der Auftritt der Band Jennifer Rostock im Rahmen der „Aktionswoche gegen rechts“ der Sparkasse.
Des Weiteren wurde die Unibibliothek und der Gehweg davor mit neonazistischen Parolen wie „Deutschland erwache!“, „NS-Bildung für alle“, „Scheiss Antifa“ und „Nationaler Sozialismus sofort!“ besprüht. Auch hier fanden sich zwei Hakenkreuze. Alle Schmierereien wurden im Laufe des gestrigen Nachmittages entfernt.

Einen (unvollständigen) Überblick über rechte Aktivitäten in Greifswald findet ihr hier.

Güstrow, Güstrow wir sind da…

„Es gibt kein ruhiges Hinterland“ – Das war wieder einmal Motto, diesmal in Güstrow. Nachdem antifaschistische Jugendliche vor rund zwei Wochen für den heutigen Tag zu einer Demonstration gegen die örtliche Neonaziszene aufriefen, folgten diesem Aufruf heute rund 120 zumeist jugendliche Antifaschist_innen. Ziel war es, sich den hegemoniellen Ansprüchen, welche die Güstrower Neonazis in der Stadt seit einiger Zeit durch ihr vermehrt gewaltbereites Auftreten stellen, entgegen zu setzen und den Nazis klar zu machen: Es geht auch anders!
(mehr…)

Ragnar Dam beim THW

Nicolas Hefner, der Pressesprecher des THW gibt sich entschlossen. Für Neonazis und rechtsextremes Gedankengut sei Platz in „der faszinierenden Welt“ der Bundesanstalt. Deshalb habe man auch den Greifswalder THW-ler Frank Klawitter ausgeschlossen. Klawitter war Mitglied der Wiking-Jugend und ist heute in der neonazistischen Heimattreuen Deutschen Jugend aktiv. Gegen den Rauswurf hat der Neonazi Widerspruch eingelegt. So es sein muss, geht das THW durch alle Gerichts-Instanzen. Doch Klawitter ist nicht das einzige HDJ-Miglied, welches sich in seiner Freizeit gern die THW-Kleidung überstreift. Recherchen von bnr.de haben ergeben, das auch der an der Greifswalder Universität Biologie und Genetik studierende Chef der HDJ-Einheit Mecklenburg-Pommern und „Führer“ der HDJ-Leitstelle Nord Ragnar Dam Mitglied des Greifswalder Ortsverbandes des THW ist. Seinen nächsten regulären Dienst hat Dam nach dem Ausbildungsplan am 14. Juni. Dort geht es ums „Fahren mit Motorkraft, Fahrmanöver und Navigation“. Dinge, die auch in der Parallelwelt der HDJ nützlich sein könnten. (tn)


Danke an blick nach rechts für diesen Artikel.

Antifaschistischer Stadtrundgang in Demmin

Mehrere Aktivist_innen aus Demmin und Greifswald versammelten sich heute zu einem antifaschistischen Stadtrundgang in Demmin. Am vergangenen Samstag wurden dort während des Peenefestes drei alternative Jugendliche von acht Neonazis verfolgt und verprügelt. Die Neonazis traten auf einen am Boden liegenden Menschen ein und attackierten eine andere Person mit einer Flasche. (Mehr Infos) Um über den rechten Angriff und neonazistische Aktivitäten im Landkreis aufzuklären, verteilten die Antifaschist_innen mehrere hundert Flugblätter in Demmins Plattenbaugebieten. Zudem wurde das Stadtbild von Nazi-Aufklebern gesäubert und stattdessen massiv mit antifaschistischen Stickern verschönert.
(mehr…)

Böses Erwachen für Ragnar Dam

In den frühen Morgenstunden kam es heute in Wusterhusen bei Greifswald, Vechta und Berlin zu Hausdurchsuchungen bei zwei Führungskadern der neonazistischen „Heimattreuen Deutschen Jugend“. Auch die Wohnräume des 24-jährigen Ragnar Dam, der in Greifswald Biologie studiert und Sektionsleiter der HDJ für Mecklenburg Vorpommern ist, wurden wegen des Verdachts der Volksverhetzung und des Verbreitens verfassungswidriger Propagandamaterialien durchsucht.
(mehr…)

8.Mai in Greifswald

An dieser Stelle kopieren wir einen Bericht von Indymedia.

Celebrate Liberation!
Am Donnerstag den 8. Mai wurde in Greifswald dem Ende der Nationalsozialistischen Barbarei gedacht. Mit gleich zwei Veranstaltungen machten Antifaschist_innen auf die Beendigung des deutschen Faschismus durch alliierte Soldat_innen vor 63 Jahren aufmerksam.
(mehr…)

P4 – Party-People-Politics-Progress

Die P4 ist ein Zeitungsprojekt der Antifaschistischen Aktion Greifswald was einmal im Monat erscheind. Mit diesem Projekt wollen wir all das aufgreiffen, was sonst im Fluss des Alltages kaum Beachtung findet. Ziel ist es Diskussionen anzustoßen, zu informieren und den eigenen Horizont zu erweitern.

Hier die letzten Ausgaben zum downloaden (PDF):

P4 Nr. 00 vom November 2007 Download (830 KB)
P4 Nr. 01 vom Dezember 2007 Download (591 KB)
P4 Nr. 02 vom Januar 2008 Download (1,24 MB)
P4 Nr. 03 vom Februar 2008 Download (1,50 MB)
P4 Nr. 04 vom März 2008 Download (1,48 MB)

Page befindet sich im Umbau

Nach Problemen mit dem alten Server ist es jetzt endlich ist es soweit: Unserer Page zieht um und ist bald wieder für euch komplett erreichbar.

Eure Antifaschistische Aktion Greifswald