Letzte Infos…

Die Transpis sind gemalt, die Flugblätter verteilt und wir freuen uns auf eine laute, kraftvolle und entschlossene Demo morgen. Hier noch einmal die wichtigsten Infos im Überblick…

Anreise:
Reist am besten zusammen mit euren Freund_innen an und ab. Das ist nicht nur unterhaltsamer, sondern auch sicherer. Für Leute aus Richtung Berlin gibt es einen gemeinsamen Zugtreffpunkt um 10 Uhr am Berlin Hauptbahnhof , Gleis 6.

Demo
Der Treffpunkt für die Demo ist um 14 Uhr am Südbahnhof Greifswald. (Achtung! Nicht Hauptbahnhof aussteigen.) Los gehts dann gegen 14.30 Uhr.

Ermittlungsausschuss
Für die Demo ist ein Ermittlungsausschuss geschaltet. Die Nummer lautet: 016312129980. Der EA kümmert sich um Festgenommene und versucht Rechtsbeistand zu organisieren. Solltet ihr selbst festgenommen werden oder Zeug_in einer Festnahme sein, ruft den Ermittlungsausschuss an. Den EA interessieren ausschließlich den Namen und Wohnsitz des_der Festgenommenen, sein_ihr Geburtsdatum und den Geburtsort, sowie den Haftvorwurf (wenn es einen gibt). Also bitte keine Aussagen „wie es wirklich war“ bzw. was ihr gemacht oder nicht gemacht habt. Denkt daran, dass das EA-Telefon eventuell abgehört wird! Mehr Infos zum Verhalten auf Demos und im Falle einer Gewahrsamnahme findet ihr im Demo 1×1 der Roten Hilfe .

After-Demo
Nach der Demo öffnet das Ikuwo (Goethestraße 1) seine Pforten. Ab 18 Uhr gibt es veganes Essen gegen Spende. Ab 19 Uhr findet eine Infoveranstaltung zur „Wir bleiben alle“ Kampagne statt. Eine Stunde später präsentiert der Filmclub Casablanca im Veranstaltungssaal „findlings-tour 2009″. Anschließend wollen wir den Abend tanzend mit Elektro und Drum‘n'Bass DJs ausklingen lassen. Alle Veranstaltungen finden im Ikuwo (Goethestraße 1) statt und der Eintritt ist gegen Spende. Vorbeikommen lohnt sich also …