Archiv für Oktober 2010

Pressemitteilung: Erneut Neonazi-Sprühereien in Greifswald

Am vergangenen Wochenende sprühten Unbekannte erneut Neonazi-Parolen in Greifswald.
Bereits in den vergangenen Monaten ließen sich vermehrt neonazistische Schriften im Greifswalder Stadtbild erkennen. Die Antifaschistische Aktion Greifswald warnt vor dem Anstieg neonazistischer Aktivitäten in der Hansestadt.

Eine Pressemitteilung der Antifaschistischen Aktion Greifswald

Gerade wurden neonazistische Sprühereien in der Unterführung am Bahnhof „Greifswald Süd“ überstrichen, so nutzten Unbekannte am Wochenende erneut die „weiße Leinwand“ um ihrer menschenverachtenden Ideologie Ausdruck zu verleihen. Neben mehreren Hakenkreuzen und Sieg-Runen schrieben sie unter anderem „Hitler wir brauchen dich“, „Juden vergasen“, „Heil Hitler“, „Holocaust“, „Greifswald bleibt deutsch“, „Kommunisten töten“, „Ausländer raus“, „88„ und den Namen der Internetseite der sogenannten „Nationalen Sozialisten Greifswald“, einer neonazistischen Gruppierung aus Greifswald, die seit einiger Zeit ihre menschenverachtende Ideologie mit eigenem Namen und eigener Internetseite vertritt und sogar mit Gruppen-Transparenten an Neonazi-Aufmärschen teilnimmt. (mehr…)