10 Juli 2004
„Sich fügen heißt lügen“ Antifademo in Oranienburg

Am 10.07.04 haben sich trotz kaltem und regnerischen Wetter etwas mehr als 100 Leute zum Gedanken an Erich Mühsam eingefunden. Die Demo war Teil der „Erich Mühsam Woche“ und wurde von der A.G.O ( Antifaschistischen Gruppe Oraníenburg) organisiert. Die Demo zog vom Bahnhof durch die ganze Stadt, wo Redebeiträge über Mühsam und über die Lage in Oranienburg gehalten wurden, wieder zurück zu Bahnhof. Am Denkmal von Erich M. wurde noch ein Kranz niedergelegt. Eine zufuhr aufgestellte Informationstafel wurde von Nazis teils zerstört aber bei der Demo gab es keine Zwischenfälle mit Nazis. Lediglich ein paar Rangelein mit den Bullen die wahrscheinlich laut ihrer Ansicht es nicht für richtig hielten das der Demozug sich nach dem 10…9…8…..schneller durch die Strassen bewegten wollte. Schade war nur das nicht mehr Leute nach Oranienburg an diesem Tag gekommen sind. Aber noch ist nicht aller Tage Abend.