13. August 2004
Antifa Demo in Frankfurt / Oder

Am 13.8.2004 fand in Frankfurt Oder eine Antifa Demo unter dem Motto: „Dem Grauen ein Ende bereiten – Wenn die Anständigen aufstehen, greifen wir an!“ statt. Anlass der Demo sind die zahlreichen rechtsextremen und rassistischen Übergriffe in FFO. PDS und Bürgermeister distanzierten sich von der Demo.

Nach ziemlich lockeren Polizeikontrollen kamen wir zum Auftaktort. Dort waren neben rund 350 Demoteilnehmern auch ca. 20-30 Rechte (z.B. aus FFO, Fürstenwalde, vom MHS oder der DVU) versammelt, von denen gleich zu Beginn der Demo Provokationen ausgingen.

Nachdem es dann spontan losging, kam es dann zu Rangeleien mit den Bullen, in deren Verlauf die Staatsmacht immer wieder versuchte, Transpis zu klauen bzw. zu zerreißen. Auf unserm Transpi mussten letztenendes die Hakenkreuze mit Klebeband überklebt werden. (s.Fotos), doch wir waren nicht die einzigen, die von Zensur betroffen waren, auch das oben aufgeführte Demomotto wurde zensiert, da es angeblich einen Aufruf zu Straftaten darstelle.

Der Rest der Demo verlief relativ friedlich. Die Stimmung war super, die Redebeiträge in denen u.a. Strukturen und Situation der Rechten in Frankfurt thematisiert wurden sehr informativ. Auch die Demoroute war gut gewählt. Die vom MHS angekündigte „Begleitung“ war mehr als lächerlich! An dieser Stelle noch einmal ein großes Lob an die OrganisatorInnnen.

Antifa heißt Angriff!