16. Juli 2005
“Keine Abschiebung in Krisengebiete” Kundgebung in Greifswald

Am Freitag Vormittag demonstrierten ca. 30 Leute vor der greifswalder Mensa unter dem Motto „ Keine Abschiebung in Krisengebiete! Bleiberecht für Flüchtlinge!“.

Das Land Mecklenburg-Vorpommern plant erstmalig nach den manipulierten togoischen Präsidentschaftswahlen Abschiebungen in großem Umfang. So verschickte die Greifswalder Ausländerbehörde in den letzten Tagen bereits Zwangsandrohungen zur Abschiebung von Flüchtlingen. Aus diesem Anlass demonstrierten am Freitag Vormittag vor der Greifswalder Mensa ca. 35 Flüchtlinge, Fluchthelfer und andere solidarische Greifswalder gegen die Abschiebung in Krisengebiete und für ein Bleiberecht von Flüchtlinhgen. Besonders das lautstarke afrikanische soundsystem greifswald lockte viele Leute, so dass insegsamt ca. 300 Unterschriften gegen die Abschiebepolitik der BRD gesammelt wurden.