17 August 2004
Aktionen gegen Bundeswehrpropaganda in Greifswald

Am 17.August kam die Bundeswehr mit einer Wanderausstellung auf den Greifswalder Markt. Hierbei versuchten sie Nachwuchs zu rekrutieren indem sie die Bundeswehr als menschenfreundliche Einrichtung darstellten, die ja eigentlich nur dem Katastrophenschutz dient und bei der man eine Super-Karriere machen kann. Die Schulklassen, welche teilweise extra aus Wolgast und Stralsund kamen, wurden mit der Sängerin Vanessa (aus irgendeiner Castingshow) und mit „tollen“ Gewinnspielen; z.B. „Wer wird Admiral?“(Preise waren Handys und Digi-Cams) gelockt. Mit umfangreichem Propagandamaterial und „freundlichen“ Jugendoffizieren versuchte man das Bild von der Bundeswehr bei den SchülerInnen aufzubessern. Auch die Lokalzeitungen machten schon im Vorfeld Werbung : „20.000 Arbeitsplätze zu vergeben“ las man auf der Titelseite des Blitz.

Die DFG-VK(Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen) war mit einem Infostand vor Ort, um über das wahre Gesicht der Bundeswehr aufzuklären.
Daneben standen vier Jugendliche mit einem Transparent („Ich bin nix, ich kann nix, gebt mir eine Uniform!“) und verteilten weiteres Infomaterial (z.B. über Methoden der Jugendoffiziere etc). Das Transparent kam gut an, zum Infostand kamen viele Leute und es wurde angeregt diskutiert. Es gab viele positive Resonanzen von den Bürgern und Schülern.
Für viel Aufsehen sorgte eine kreative Aktion von zwei Punkern. Sie verkleideten sich mit Binden, Krücken und Kunstblut als Kriegsopfer und verfolgten die Feldjäger über den ganzen Platz was natürlich ein sehr skurriles Bild abgab. Die Feldjäger fühlten sich nach kurzer Zeit genervt und forderten sie auf den Platz zu verlassen. Letztes Endes wurde das Hausrecht der Bundeswehr mit Hilfe der Polizei, die einen Platzverweis aussprach, durchgesetzt.

Diese drei Aktionen, unabhängig voneinander organisiert, zeigen, dass es auch in Greifswald antimilitaristisches Engagement gibt, welches auch weiterhin gefördert werden muss.

Gegen die Militarisierung von Schulen!

Zwangsdienste verweigern!