18. August 2004
Sound-trek: Demonstrative Straßenparty in Neubrandenburg

Am 18.09. luden verschiedene Gruppen zum „Demonstrativen Straßenparty für eine linke Alternative Jugendkultur“ nach Neubrandenburg ein. Diesem Aufruf folgten hunderte von Menschen.
Anfangs war der Andrang eher gering, da es aber eh zu Verspätungen durch Problemen mit einem Lauti kam, sammelte sich doch noch ein Haufen netter Leute auf dem Parkplatz vor dem DGB-Haus . Auch während der Demo schlossen sich weitere Leute an. Gegen 14 Uhr zog der Demozug mit 4 Wagen los. Die 4 verschiedenen Lautis beschallten die Stadt mit netter Musik verschiedenster Stilrichtungen (Punk, Techno, Drum´n Bass, Hip Hop und Reggae). Das Wetter war den ganzen Tag wunderbar sonnig und warm und die Bullen hielten sich zurück, sodass keine schlechte Laune unter den Besuchern aufkommen konnte. Etwas verdutzt guckten die Menschen, die vereinzelt hinter Neubaufenstern, am Straßenrand oder am Gartenzaun zu finden waren, findet doch solch ein Event nicht alle Tage in NB statt. Doch auch hier gab es Abhilfe: Es wurden zahlreiche Flyer verteilt, die über das Fest und die angesprochenen Thematiken informierten. Die Straßenparty zog etwa 2 ½ bis 3 Stunden fröhlich durch die Stadt. Das ganze hat dann gemütlich auf einer Wiese geendet, wo es noch Essen, Trinken und weiterhin Musik gab, die langsam aber sicher ausklang. Nazis fuhren Patrouille und versuchten vereinzelt auf die Veranstaltung zu gelangen, ihnen wurde jedoch von Antifas deutlich gemacht, dass ihre Anwesenheit nicht erwünscht ist. Für diejenigen, die den Tag über noch nicht genug getanzt hatten, gab es abends noch Konzerte in den Jugendzentren. Alles in allem eine sehr nette und hoffentlich auch wirksame Aktion. Wir hoffen, dass das nicht die letzte dieser Art war.