8. Mai 2006
Spontandemo zum Tag der Befreiung in Greifswald

Am 8. Mai, den Tag der Befreiung, der Welt vom Deutschen Faschismus durch die Kapitulation der Nazis. Aus diesem Anlass versammelten sich am frühen Abend ca. 20 Menschen in der Greifswalder Innenstadt und zogen mit einem Transparent mit der Aufschrift „8. Mai Faschismus entgegentreten, damals wie heute! www.greifswald.antifa.de ’’ von der Dompassage zum Marktplatz und über die Fleischerstraße zum Ehrendenkmal für die sowjetischen Soldaten. Auf dem Weg der Spontandemo wurden Parolen wie „Nie wieder Faschismus!“ und „Hinter dem Faschismus steht das Kapital – Unser Kampf um die Freiheit ist Antinational!“ gerufen. Außerdem verteilten Teilnehmer zahlreiche Flugblätter, welche die Bedeutung des 8. Mais, die Ursache des Zweiten Weltkrieges, Nazi-Kontinutitäten in Politik und Wirtschaft so wie den immer noch nötigen Kampf gegen Faschismus, besonders auch im Hinblick auf die MV-Landtagswahl und den NPD-Wahlkampf thematisierten. Seitens der Passanten gab es viel Zuspruch für diese Aktion. Das Transparent wurde anschließend an der Kreuzung Bahnhofs-/Fleischerstraße aufgehängt.
Ein Kranz wurde bereits am 29. April – dem Tag der Befreiung Greifswalds durch die Rote Armee am Denkmal für die „Kämpfer gegen Faschismus und Krieg“ niedergelegt.