18. Juli 2008
Antifascist Concert – more than Party!

Den Beginn der Ferien feierten am 18. August über 250 junge Leute ausgelassen bei einem antifaschistischen Konzert im Ikuwo. Unter dem Motto „Raus aus der Kacke, rein in den Rock!“ wurden für 2 Euro vier Bands geboten. Als um 20:15 Uhr die Newcomer-Punkrock Band R!O den Abend eröffnete, war der Konzertsaal bereits gefüllt. Die“special guests“ Rostdocs unterhielten anschließend die tanzwilligen KonzertbesucherInnen mit Ska-Punk. Nach einer kurzen Pause pogten die Leute zu den neuen Songs der Greifswalder Band „Kein Plan“. Der Balticskapunk von „Feine Sahne Fischfilet“ brachte die Menge zum Toben und war der gelungene Abschluss eines erfolgreichen Abends. Alle Bands spielten lediglich für Fahrtkosten, was ein günstiges Konzert für jede_n ermöglichte. An der Bar gab es neben leckeren Cocktails, Bier, Mate und anderen Getränken auch eine Soli-Bowle, durch welche zusammen mit den Einnahmen vom Einlass Antirepressions-Arbeit in Greifswald unterstützt wurde. So konnten 100 Euro auf das „Zivilcourage gegen rechts“ Konto der Roten Hilfe Greifswald überwiesen werden. Zwischen den Auftritten der Bands informierten sich zahlreiche Besucher_innen am Infostand über politische Kultur in Greifswald und Mecklenburg-Vorpommern. Der ungestörte Ablauf des Konzertes und die vielen anwesenden Menschen zeigten, dass in Greifswald großes Potential in Sachen antifaschistischer Subkultur besteht. Wir bedanken uns bei allen Besucher_innen, den Bands und allen Helfer_innen.

R!o- Beweg dich.mp3